Könnten Roboter den Menschen ersetzen?

Die Entwicklung von mehrbeinigen Robotern schreitet rasant voran. So wird bereits an Modellen gearbeitet, die als Soldaten, Polizisten, Lehrer, Babysitter, Altenpfleger, Paketzusteller, Musiker oder Schauspieler eingesetzt werden können. Wird es menschenähnliche Androiden und Riesenroboter geben, die so groß wie ein Haus sind? In diesem Themen-Archiv wird solchen und ähnlichen Fragen nachgegangen.

Kapitel 1

Was ist das?

Was ist ein Roboter?
Eine Maschine zur Bewältigung von Aufgaben

Der Duden liefert mehrere Bedeutung zu dem Wort "Roboter". Eine Bedeutung beschreibt den Roboter als eine Apparatur, die der menschlichen Gestalt nachempfunden ist. Diese Maschine kann bestimmte Funktionen ausführen, zu denen auch der Mensch befähigt ist. Daher scheint der Duden das Wort "Roboter" um die Bedeutung "Maschinenmensch" zu ergänzen.

Bedeutung von dem Wort "Roboter"

(der menschlichen Gestalt nachgebildete) Apparatur, die bestimmte Funktionen eines Menschen ausführen kann; Maschinenmensch

Kapitel 2

Stand der Entwicklung

Der Entwicklungsstand von Robotern
Wie weit sind zweibeinige Maschinen Entwickelt?

"Boston Dynamics" gilt als eines der führenden Unternehmen im Bereich der Robotik. Mit dem zweibeinigen Roboter "Atlas" sorgte Boston Dynamics für großes Aufsehen – da diese Maschine einen Hindernisparcour absolvieren kann, den viele Menschen nur schwer meistern würden. Auch ist Atlas in der Lage an einer komplexen Tanzchoreografie mitzuwirken. Neben zweibeinigen Robotern produziert das Unternehmen auch vierbeinige oder rollende Maschinen.

In diesem Videobeitrag von der Welt werden die Roboter von Boston Dynamics vorgestellt. Gezeigt werden Videoaufnahmen von einer Tanzchoreografie, die mithilfe von zweibeinigen, vierbeinigen und rollenden Robotermodellen aufgeführt wurde.

Boston Dynamics zeigt, das zweibeinige Roboter bereits einen Hindernisparcour absolvieren können.

Ebenfalls sind die Roboter von Boston Dynamics dazu im Stande, zu dem Lied "Do You Love Me?" zu tanzen.

Folgende Verlinkungen führen zu weiterführenden Artikeln, mit denen der Bereich der Robotik vertieft werden kann. Im nächsten Kapitel wird der Frage nachgegangen, ob Roboter den Menschen als Arbeitskraft ersetzen könnten.

Kapitel 3

Möglichkeiten des Einsatzes

Welche Arbeiten kann ein Roboter verrichten?
Maschinen als Paketzusteller, Schauspieler, Lehrer, Polizisten und Soldaten

Roboter dürften in Zukunft für eine Vielzahl von Aufgaben geeignet sein. Zum Beispiel könnten solche Maschinen als Paketzusteller, Lagerhelfer, Babysitter, Erzieher, Lehrkräfte, Altenpfleger, Polizisten oder Soldaten zum Einsatz kommen. Folgende Filme zeigen zukünftige Aufgabengebiete für Roboter.

Es befinden sich Roboter in der Entwicklung, die als Paketzusteller eingesetzt werden können.

In Japan wird sogar an einem Pflegeroboter gearbeitet, der Menschen tatkräftig unter die Arme greifen kann.

Bereits jetzt werden erste Roboter zur Unterstützung in Pflegeheimen eingesetzt.

In Finnland wird sogar der erste Roboter als Lehrer für den Schulunterricht verwendet.

China entwickelt sogar Roboter, die als Babysitter eingesetzt werden können. Diese Roboter haben ein Display auf dem Torso, mit dem z.B. Videotelefonie möglich ist.

Selbst als Musiker können Roboter eingesetzt werden. Dieses Video zeigt einen der ersten Prototypen.

Auch als Koch für gewünschte Mahlzeiten scheinen Roboter infrage zu kommen.

Ob Maschinen die allseits beliebten Fußballspieler ersetzen werden ist fraglich. Doch die ersten Roboter spielen bereits Fußball.

Auch als Prediger kann ein Roboter eingesetzt werden, wie es in einem buddhistischen Tempel in Kyoto bewiesen wurde.

Kapitel 4

Nachbau des Menschen

Der Maschinenmensch oder Android
Werden Roboter gebaut, die wie Menschen aussehen?

Wikipedia beschreibt Androiden als Maschinenwesen, die einem Menschen zum verwechseln ähnlich aussehen. Auch ein Androiden ist ein Roboter. Bei diesem handelt es sich um eine spezielle humanoide Maschine.

Wikipedia
Online-Lexikon

Androide

Androide, auch Android, [...] [...] ist die Bezeichnung für ein Maschinenwesen bzw. einen Roboter, der einem Menschen täuschend ähnlich sieht und sich menschenähnlich verhält. Ein Androide ist somit ein spezieller humanoider Roboter. [...]

Folgende Videos zeigen Androiden, die bereits eine menschenähnliche Erscheinung aufweisen. In den Filmaufnahmen sind auch japanische Androiden zu sehen, die als Nachrichtensprecher eingesetzt werden können.

Ein fortschrittlicher Android, der dem Äußeren eines Menschens nachempfunden ist, ist auf dieser Videoaufnahme zu sehen.

Dieses Video zeigt einen sprechenden Roboter, der einem Menschen schon sehr nah kommt. Präsentiert wurde dieser auf der ITB Berlin 2016.

5 Roboter, die echten Menschen nachempfunden wurden, zeigt dieser Film.

Der Roboter Erica präsentiert sich in dieser Filmaufnahme. Dieser ist einem weiblichen Menschen nachempfunden.

Die ersten Roboter werden in Japan bereits als Nachrichtensprecher eingesetzt. In diesem Video sind sie zu sehen.

Das Entwicklungsziel der Androiden kann mit folgenden Trailern verdeutlicht werden. Es scheint das Androiden angestrebt werden, die kaum oder gar nicht vom menschlichen Erscheinungsbild zu unterschieden sind. Auch eine perfekte Nachahmung des menschlichen Verhaltens könnte für diese Maschinen geplant sein.

Das Videospiel "Detroit: Become Human" zeigt die Vision von Robotern, die Menschen zum verwechseln ähnlich sind. Gezeigt wird eine Zukunft, die schon bald Realität werden könnte.

Dieser Trailer aus dem Jahr 2001 stellt den Film "A.I. Künstliche Intelligenz" vor. In diesem Film geht es um einen Androiden, der wie ein heranwachsender Junge aussieht.

Eine Auflistung von lesenswerten Artikeln zum Maschinenmenschen folgt zum Abschluss dieses Kapitels. Das nächste Kapitel beschäftigt sich mit der Sprachentwicklung von Robotern.

Kapitel 5

Sprechende Roboter

Können Roboter sprechen?
Werden Maschinen entwickelt, die wie Menschen reden können?

Es wird an Technologien gearbeitet die einen Roboter dazu befähigen, wie ein Mensch zu Sprechen und die Sprache des Menschen zu verstehen. Dadurch soll es möglich werden, dass ein Mensch mit einer Maschine kommunizieren kann. Folgende Filme stellen die Sprachentwicklung von Robotern vor.

Der Roboter Sophia kann bereit selbständig reden und auf Fragen antworten. In dem Video wird erwähnt, das Roboter in 10 bis 20 Jahren jede Arbeit übernehmen könnten.

In dieser Videoaufzeichnung ist festgehalten, wie die Bundeskanzlerin Angela Merkel mit dem sprechenden Roboter Sophia kommuniziert.

Dieses Video zeigt ein Interview der Stuttgarter Zeitung mit dem Roboter Sophia. Der Roboter Sophia wurde auf dem "New Festival" für Technologien befragt.

Bei diesem Film handelt es sich um einen Zusammenschnitt mehrerer Videoaufnahmen von dem Roboter Sophia.

Der folgende Trailer zu dem Dokumentarfilm "HI, A.I." zeigt den aktuellen Stand der Sprachentwicklung von Robotern. Zu sehen sind Menschen die mit Maschinen reden. Diese Maschinen können die Sprachanweisungen der Menschen auswerten und sind dadurch befähigt die passenden Antworten auszugeben.

Den Abschluss dieses Kapitels stellen die folgenden Verlinkungen dar, die zu Beiträgen, im Bereich der Sprachentwicklung von Robotern, führen. Das nächste Kapitel stellt die Entwicklung von riesigen Robotern vor, die so groß wie Häuser sein können.

Kapitel 6

Gigantische Roboter

Entwicklung von großen Robotern
Werden Riesenroboter gebaut?

Computer Bild berichtete am 25.09.2020 über einen japanischen Roboter der stolze 18 Meter groß und mächtige 25 Tonnen schwer ist. Diese Maschine ist vom Äußeren den Kampfrobotern der asiatischen Trickfilmserie "Gundam Wing" nachempfunden. Auch soll dieser Riesenroboter dazu fähig sein, seine Gliedmaßen zu bewegen.

Computer Bild
am 25.09.2020

Japan: 18 Meter großer Samurai-Roboter erwacht zum Leben

[...] Eine Szene, die Menschen eher im Kino erwarten würden, ist Realität geworden: Ein 25 Tonnen schwerer Kampfroboter ist in Yokohama, im Ballungsgebiet von Tokio, zum Leben erwacht. [...]

Die folgenden Videoaufnahmen zeigen Riesenroboter die sich bereits Fortbewegen oder nur beschränkt Bewegen können. Unter diesen Filmen ist auch der 18 Meter große Roboter aus Japan zu sehen.

Südkorea entwickelt einen großen bemannten Roboter, der auf zwei Beinen laufen kann. Dieser trägt den Namen "Method-2" und besitzt sogar bewegliche Arme mit Händen.

Bei dem "LW Mononofu" handelt es sich um einen Roboter, der 8,5 Meter groß ist.

Dieser japanische Roboter ist 18 Meter groß und wurde von dem Trickfilm "Gundam Wing" inspiriert.

Die Vision der Funktion und Bewegungsgeschwindigkeit von Riesenrobotern, dürften folgende Filme treffen präsentieren. Die gezeigten Videos stammen von asiatischen Vordenkern, die schon vor Jahren die Vorstellung von gigantischen Maschinen in Geschichten verarbeitet haben.

Der Comicfilm Neon Genesis Evangelion widmet sich dem thematischen Schwerpunkt von kämpfenden Riesenrobotern.

Der Videospielmacher Hideo Kojima zeigt in dem Computerspiel Metal Gear Rising seine Vision von haushohen Kampfrobotern.

Die japanische Trickfilmserie Gundam Wing präsentiert die Vorstellung von riesigen Robotern die für den Kampf gerüstet sind.

Kapitel 7

Maschinen zum Töten

Entwicklung von Militärrobotern
Werden Kriegsroboter gebaut die töten können?

Am 02.06.2018 berichtete die FAZ über die Entwicklung des Roboters SGR-A1. Diese Maschine ist mit einem Maschinengewehr ausgerüstet und stammt von dem Technologiehersteller Samsung. Dieser Militärroboter kann ein Ziel verfolgen und eigenständig auf dieses schießen.

Die Killer-Roboter sind im Anmarsch

[...] Mit Hilfe von Kameras und Nachtsichtgeräten erkennt SGR-A1, ein Produkt von Samsung, ein Ziel auf eine Entfernung von bis zu vier Kilometern. Die Maschine kann ihre Ziele verfolgen und mit einem Maschinengewehr eigenständig das Feuer eröffnen. [...]

Es werden nun Kurzfilme gezeigt, in denen der Entwicklungsstand von Militärmaschinen gezeigt wird. Zu sehen sind unbemannte Waffensysteme die zur Unterstützung von Truppen oder zur Tötung von Zielen in der Lage sind.

Dieses Video zeigt einen Roboter, der Schusswaffen bedienen kann und eine sehr gute Trefferquote aufweist.

Auf dieser Filmaufnahme sind Soldaten zu sehen, die eine Übung mit einem vierbeinigen Roboter von Boston Dynamics durchführen.

In diesem Videobeitrag wird ein autonomes Waffensystem von Samsung oder ein unbemannter Kampfpanzer von Rheinmetall gezeigt.

Sogenannte Smart-Weapons werden in diesem Film vorgestellt. Gezeigt wird eine Mini-Drohne die als KI-Waffe zum töten geeignet ist.

Wohin die Reise von Kriegsmaschinen gehen könnte, das zeigen erneut Filmaufnahmen die aus Filmen und Spielen stammen.

In dem Videospiel "Metal Gear Solid" wird die Vision präsentiert, wozu zukünftige Kriegsroboter im Stande sein dürften. Gezeigt werden größere zweibeinige Maschinen, die ungehemmt auf Menschen losgehen.

Der Trailer des Filmes "Ghost in a Shell" zeigt eine Zukunft, die vielleicht in absehbarer Zeit Wirklichkeit wird.

Der Film Terminator zeigt wohl am eindrucksvollsten, wozu die Entwicklung zweibeiniger Kriegsroboter führen könnte.

Werden die Grundrechte eingeschränkt?

Werden die Grundrechte eingeschränkt?

Laut der Presse, scheinen Gespräche über den Entzug der Grundrechte stattzufinden. Auch scheint die "Unverletzlichkeit der Wohnung" eingeschränkt zu werden. Ebenfalls könnten schärfere Polizeiaufgabengesetze eingeführt werden. Kapitel 1 – Entzug der Grundrechte in Planung? Kapitel ...
Weiterlesen …

Artikel 139 + 146 GG = Der Schlüssel zur Veränderung?

Artikel 139 + 146 GG = Der Schlüssel zur Veränderung?

Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland sind zwei besondere Artikel enthalten, die als unveränderlich gelten. Möglicherweise tragen diese Artikel das Potenzial in sich, die Basis für eine heilende Gesellschaft zu errichten – damit eine lebenswerte ...
Zur Lösung