Wird es Verboten werden selber Auto zufahren?

In den letzten Jahren schreitet die Entwicklung von selbstfahrenden Autos immer stärker voran. Daher kann davon ausgegangen werden, dass das herkömmliche Autofahren durch ein autonomes Fahrsystem abgelöst werden könnte.

Kapitel 1

Einfach erklärt

Was ist autonomes Fahren?
Automatisch fahrende Kraftfahrzeuge ohne Fahrzeugführer

Bei autonom fahrenden Autos handelt es sich um Fahrzeuge, die vollkommen selbständig fahren. Diese Vehikel benötigen also keinen Fahrer, um ihr Ziel zu erreichen. Das Kraftfahrzeug verfügt sozusagen über einen Autopiloten, wie man ihn von einem Flugzeug kennt. Die Fernsehsendung Galileo hat einen Videobeitrag veröffentlicht, in dem das autonome Fahren ohne Fahrzeugführer vorgestellt wird.

Kapitel 2

5 Stufen

Die 5 Level des autonomen fahren
Level 0 bis 5

Auf dem YouTube Kanal des Fahrzeughersteller Audi, wurden die 5 Level des autonomen Fahrens vorgestellt. Diese beschreiben den Grad, wie selbständig ein Auto fahren kann. Insgesamt gibt es 6 Level. Jedoch beschreibt das erste Level, welches als „Level 0“ bezeichnet wird, ein Fahren ohne automatische Systeme – daher nimmt es unter den sechs Stufen eine Sonderstellung ein.

Level 0 steht für die manuelle Steuerung. In dieser Stufe ist der Fahrer permanent für sein Automobil verantwortlich.

Level 1: In Level 1 wird der Fahrer durch einfache Fahrassistenzsysteme unterstützt. Er muss in dieser Stufe weiterhin die Lenkung übernehmen.

Level 2: In Level 2 ist das Kraftfahrzeug bereits Teilautomatisiert. Zum Beispiel zählt der Stauassistent zu dieser Stufe.

Level 3: Durch das Level 3 kann der Fahrer die Führung des Autos zeitweise an ein autonomes System abgeben. Das heißt, dass sogar die Lenkung des Fahrzeuges automatisiert wird. Trotzdem sollte der Fahrer die Verkehrslage weiterhin überblicken, um im Fall der Fälle einzugreifen.

Level 4: In Level 4 funktioniert das Automobil in eingeschränkten Szenarien bereits komplett ohne den Fahrer. In dieser Stufe könnte zum Beispiel die Autobahn automatisch befahren werden, ohne dass der Fahrer eingreifen muss. In dieser Stufe muss jedoch der Fahrer wieder übernehmen, wenn er die Autobahn verlässt. Auch kann das Fahrzeug in dieser Stufe selber einparken.

Level 5 beschreibt die letzte Ausbaustufe des autonomen Fahrens. In dieser Stufe kann das Fahrzeug in allen Situationen ohne den Fahrer auskommen. Ein Fahrzeug in dem fünften Level benötigt auch keinen Fahrzeugführer mehr.

Kapitel 3

Der Anfang

Die ersten selbstfahrenden Fahrzeuge im Einsatz
Fahrerlose Busse in Berlin

Am 19.08.2019 berichtete die Bild, das bereits die ersten fahrerlosen Busse durch Berlin fahren. In Tegel sollen die ersten Kleinbusse ab dem "U-Bahnhof Alt-Tegel" losrollen und bei den "Seeterrassen am Tegeler See" enden. Für die Strecke benötigt der Bus ungefähr 15 Minuten. Die Fahrt ist dabei eher gemütlich, da dass Gefährt nicht schneller als 15 Stundenkilometer fährt. Damit startete die BVG im August 2019 die erste vollautomatische Busstrecke.

Der RBB widmete dem führerlosen Kleinbus einen Videobeitrag in der Abendschau. In diesem wurde berichtet, dass der kleine Bus maximal 6 Menschen fassen kann. Mit Sensoren erfasst das Kraftfahrzeug die Umgebung und reagiert vollautomatisch auf die Verkehrssituationen. Auch ist die Fahrt mit dem Bus derzeit kostenlos, da es sich um ein Testprogramm handelt. Falls sich der Bus verfahren sollte, so ist zur Sicherheit eine menschliche Manövrierhilfe mit an Bord, die bei Problemen das Gefährt wieder in die richtige Spur bringt.

Kapitel 4

Risiken

Können autonome Fahrzeuge gefährlich sein?
Tödlicher Unfall mit autonom fahrenden Auto von Uber

Laut einem Artikel der Welt vom 27.03.2018, rollte in dem amerikanischen Bundesstaat Arizona ein selbstfahrendes Fahrzeug des Fahrdienst-Vermittlers Uber durch die Straßen. Das Kraftfahrzeug verursachte einen Unfall der tödlich endete. Bei diesem wurde eine Frau von dem selbstfahrenden Automobil erfasst. Das Testprogramm wurde daraufhin gestoppt und wenige Monate später wieder aufgenommen, wie ntv am 03.11.2018 berichtete.

Am 22.03.2018 veröffentlichte Euronews eine Videoaufnahmen des Unfalls auf YouTube. Durch diese Aufnahme kann der Unfallvorgang nachvollzogen werden, als die Fußgängerin mit ihrem Fahrrad eine vierspurige Straße überquerte. Laut Euronews, fuhr das Fahrzug ungefähr 64 Kilometer pro Stunde, als es die Frau überfuhr. Auf dem Streckenabschnitts des Unfalls waren nur 56 Kilometer pro Stunde erlaubt. Damit hat das selbstfahrende Auto auch noch die Geschwindigkeitsbegrenzung übertreten. Auf dem Video ist eine Bremsreaktion des Automobiles nicht zu erkennen.

Kapitel 5

Pflicht!

Könnte ein Zwang zum autonomen Autofahren folgen?
Selber fahren, nur noch mit Sondererlaubnis?

Am 11.06.2017 berichtete Focus Online, dass man in 20 Jahren wohl nur noch mit Sondererlaubnis ein Auto selber fahren darf. Dies verkündete die Bundeskanzlerin Angela Merkel laut einem Artikel der FAZ am 11.06.2017. Laut dem Artikel, erfolgte die Äußerung auf einer Reise durch Argentinien, bei der sie zu einer Gruppe von Studenten redete. In einem Artikel aus dem Jahr 2017 erwähnt die Welt, das autonomes Fahren zu einem Zwang werden könnte. Schließlich sei der Mensch das größte Risiko beim Führen eines Kraftfahrzeuges. Daher soll die Bundesregierung die Forschung an selbstfahrenden Autos bereits seit Jahren fördern. Diese Technologie wird von der Kanzlerin Angela Merkel, dem Forschungsminister, dem Verkehrsminister und den Autobauern als eine großer Zukunftstechnologie angesehen.

Kapitel 6

Philosophie

Freiheit und Abhängigkeit
Verantwortung = Mehr Freiheit? / Verantwortung abgeben = Mehr Abhängigkeit?

Sicherlich kann der Gedanke verlockend sein, seine Verantwortung beim Autofahren an ein KI-System abzugeben, welches die Führung eines Fahrzeuges übernimmt. Doch bestimmt die Verantwortung die wir übernehmen, nicht auch den Grad unserer Freiheit? Schließlich bedeutet die "Abgabe von Verantwortung" auch die "Abgabe von der Freiheit entscheiden zu können" – da Jemand oder etwas Anderes entscheidet.

George Bernard Shaw meint „Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit. Das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.“ Prentice Mulford meint: „Wer sich fürchtet, Verantwortung zu übernehmen, wird immer mehr der Willkür anderer preisgegeben...“ Erich Limpach meint: „Die Furcht vor der Verantwortung begünstigt die Flucht in die Abhängigkeit.“ Otto von Bismarck meint: „Die Scheu vor der Verantwortung ist eine Krankheit unserer Zeit.“ Sigrun Hopfensperger meint: „Verantwortung ist ein gesunder Stamm eines Baumes namens Freiheit.“ Benjamin Franklin meint: „Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“

Werden die Grundrechte eingeschränkt?

Werden die Grundrechte eingeschränkt?

Laut der Presse, scheinen Gespräche über den Entzug der Grundrechte stattzufinden. Auch scheint die "Unverletzlichkeit der Wohnung" eingeschränkt zu werden. Ebenfalls könnten schärfere Polizeiaufgabengesetze eingeführt werden. Kapitel 1 – Entzug der Grundrechte in Planung? Kapitel ...
Weiterlesen …

Artikel 139 + 146 GG = Der Schlüssel zur Veränderung?

Artikel 139 + 146 GG = Der Schlüssel zur Veränderung?

Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland sind zwei besondere Artikel enthalten, die als unveränderlich gelten. Möglicherweise tragen diese Artikel das Potenzial in sich, die Basis für eine heilende Gesellschaft zu errichten – damit eine lebenswerte ...
Zur Lösung